Bei den Ruhrfestspielen: Helge (15) singt Brecht

  Von HELGA BODDENBERG
 

Marl/Recklinghausen - "Ohne Shakespeare und Goethe läuft nix. Die mußt Du intus haben, wenn Du zur Bühne willst". Den Rat von Musical-Topstar Andreas Bieber (33), der in Essen "Joseph" war, hat sich der pfiffige Marler Loekamp-Gymnasiast Helge Salinikau hinter die Ohren geschrieben. Der coole "Kurze" (1,55 Meter, 42 Kilo), der unbedingt auf die Bretter will, macht mit bei Brecht - für die Ruhrfestspiele!

Die Loekamp-Musicalgruppe mit Musiklehrer Gerd Beckmann und Schulorchester arrangierte mit Ruhrfestspiel- Theaterpädagogen Alois Banneyer (Regie) und fünf Zechen-Azubis die Brecht-Revue "Von Alabama bis Bilbao". Seit November proben die 17 jungen Leute (14 - 23) Songs wie "Mackie Messer" "Surabaya-Jonny" oder "Lost in the stars". Alles an einem ungewöhnlichen Ort: Im Maschinenübungsraum der Marler Zeche Auguste Victoria. Hier im bizarren Bergbau-Ambiente - Helmpflicht! - ist Sonntag (20 Uhr) auch die Uraufführunq. Weitere Vorstellungen: Montag und Mittwoch.

Spaß mit
Brecht

Helge Salnikau (vorn)
Kathrin Block (19, links)
Katharina Schwickrath.
(14, rechts)
Alinka Stenzel (19)
Swaantje Rütten (17)
Bertine Pienkos (19)
Ronja Olejniczak
und hinten: Patrick Matten
rechts mit Lukas Berger

Top-Tag aber ist der 1. Mai. Zum Start der "Ruhrfestspiele" tritt die bunte Truppe mit "Brecht zusammen" beim traditionellen Kulturfest im Theaterzelt auf dem grünen Hügel auf. Mit dabei: Schüler der Wolfgang-Borchert- Gesamtschule Recklinghausen.


Bildzeitung, 11. März 1999


zurück