Die WAZ über Annie get your gun :

 

"Annie"-Musical bietet Senioren freien Eintritt

Zwei neue Termine im Theater Marl - Gastspiel in Riesa

(ue) Sie brillierten geradezu: Schwungvolle Gesangseinlagen wechselten sich ab mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen und die tragenden Rollen waren ausgezeichnet besetzt. "Annie get your gun", das rasant inszenierte Musical der "Oper an GiL" lockte viel Volk ins Theater. Und jede Menge begeisterte Fans standen außen vor:"150 Leute mußten wir vor unserer letzten Vorstellung im September nach Hause schicken", sagt Organisator Michael Zobel.

Deshalb lag es für das Leistungsteam nahe, das Irving-Berlin-Singspiel nochmals auf die Bühne zu bringen. Die nächsten Termine im Theater Marl: Freitag, 29. Oktober, 20 Uhr und Samstag, 30. Oktober, 16 Uhr.

Die Samstagsvorstellung ist vor allem für Marls Senioren gedacht und steht unter dem Motto "Initiative Jugendliche für Senioren". 400 Karten sind reserviert, werden für die musical-interessierten älteren Menschen kostenlos ausgegeben. "Wir haben Einladungen an Seniorenhäuser, Krankenhäuser, Sozialstationen und Seniorenclubs verschickt." Die restlichen Tickets gehen in den freien Verkauf. Kartenwünsche nimmt ab sofort Michael Kleinkes (Tel.: 2 15 13) entgegen.
Eine weitere Aufführung wird es am 6. November im ostdeutschen Riesa geben. "Wir sind eingeladen worden und werden dort in der Stadthalle, die 1000 Plätze hat, spielen", freut sich Zobel, der das Projekt "Annie" gerne stärker vermarkten würde.

Doch das Vierer-Team (Dirigent Michael Breugts, Chorleiter Michael Kleinkes, Cellist und Organisator Michael Zobel und Volker Zwetzschke, Posaunist und Organisator) hat immer nur in den Semesterferien Zeit - und die reicht bei weitem nicht aus, um großangelegte und bühnentechnisch komplizierte Musikprojekte zu konzipieren. Allerdings: "Anfang nächsten Jahres werden wir uns zusammensetzen, um was ganz Neues zu planen."

WAZ, 14.10.1993


zurück