GiL-Oper spielt bei Klassikfestival

 

HÜLS: Schüler zeigen das Musical "Mann von La Mancha"

Lange war die Oper am GiL auf der Suche nach einer geeigneten Spielstätte für ihre neueste Musical-Produktion, da das Theater Marl wegen Umbauarbeiten nicht zur Verfügung steht. Durch eine Kooperation mit dem EuropäischenKlassikfestival Ruhr ist es nun gelungen, die Eisenlagerhalle der Schachtanlage Auguste Victoria 1/2 für eine Musicalaufführung zu bekommen.

So wird die Oper am GiL vom 16. bis 18. Juni mit dem „Mann von La Mancha" im Rahmen des Musikfestivals gastieren, das sich in diesem Jahr mit besonderen Aktivitäten der jugendlichen Zielgruppe präsentiert.

Regisseur Alois Banneyer vor den Ruhrfestspielen, der für die Oper am GiL bereits zum dritten Mal die Spielleitung übernommen hat, ist vom Ambiente der Eisenlagerhalle begeistert. Auf einer gestuften, von Baugerüsten umrahmten Bühne wird er die unsterblichen Abenteuer des fahrenden Ritters Don Quixote de La Mancha und seines treuen Dieners Sancho Pansa in der Szenerie eines düsteren Gefängnisses lebendig werden lassen.

Fernsehen dreht

Als Anerkennung für den kulturellen Einsatz der Schülerinnen und Schüler- des Loekamp-Gymnasiums, die sich mit dem Musical "Der Mann von La Mancha" einem der bedeutendsten spanischen Werke der Weltliteratur widmen, hat der Botschafter von Spanien, seine Exzellenz, Juan-Pedro Sebastian de Erice, als Vertreter des spanischen Königs die Schirmherrschaft über die Ausführung übernommen. In einem Grußwort dankt er allen Beteiligten für ihr Engagement, das Musical nach ihren Vorstellungen in Szene zu setzen, es aufzuführen und zugleich einen wichtigen Beitrag in der europäischen Völkerverständigung zu leisten.

Auch das Fernsehen ist auf die. Arbeit der Oper am GiL aufmerksam geworden und so wird ein Kamerateam die Endprobenbegleiten und in der Aktuellen Stunde im WDR 3 Fernsehen über das ambitionierte Musical-Projekt berichten.

Wer die Aufführung des Musicals nicht versäumen möchte, sollte sich bald möglichst, mit Karten versorgen, denn die beste Sitzkategorie der Premiere ist bereits ausverkauft. Tickets sind erhältlich beim i-Punkt im Marler Stern, in der Buchhandlung Dees und im Internet unter www.operamgil.de. In den Filialen der Kreissparkasse können die Tickets an den Multifunktionsterminals erworben werden.

Marler Zeitung, 16.06.2001


zurück