Überschwänglicher Beifall belohnte das Ensemble

 

Oper am GiL überzeugte mit "Der Mann von La Mancha" bei der Premiere in der Eisenlagerhalle von AV 1/2

Wer sich Samstag für einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher entschied, der verpasste einen Kunstgenuss der besonderen Art. In der Eisenlagerhalle von AV wurde das Musical "Der Mann von La Mancha" und damit das Ensemble der Oper am GiL zu einem Höhepunkt des diesjährigen Klassikfestivals.  

Bereits zum dritten Mal hat Regisseur Alois Banneyer die Spielleitung für die Oper am GiL übernommen. Er selbst ist von der Eisenlagerhalle als Spielort begeistert. Die Bühne war von Baugerüsten umrahmt, Tarnmaterial verstärkte den Eindruck des kalten und dunklen Verließes, in das der Dichter Cervantes (Helge Salnikau) mit seinem treuen Diener (Christoph Stratmann) geworfen wird. Cervantes schlüpft zu seiner Verteidigung in die Rolle von "Don Quixote", seiner literarischen Figur.

50-köpfiges Ensemble

Und so düster, wie die anfängliche Stimmung erscheint, bleibt es nicht. Dafür sorgen das 50-köpfige Ensemble, dafür sorgen schauspielerisches Talent und klare Stimmen, dafür sorgen perfektes Timing und Kostüme, dafür sorgt auch nicht zuletzt die abwechslungsreiche Musik des Komponisten Mitch Leigh, die von allen perfekt interpretiert wurde.

Helge Salnikau ist Don Quixote und er ist so, wie der Dichter Cervantes ihn geschaffen hat: Voller Idealismus, poetisch, höflich und großherzig, bereit, die Welt zu verbessern. Das erkennen auch seine Mitgefangenen, die er Szene für Szene in seinen Bann zieht. "Das ist mein Ruf, ich folge dem Stern, wie glücklos auch immer, wie unfassbar fern...", singt er. Und auch auf seinem Sterbebett singt er "Den unmöglichen Traum" zusammen mit der Hure Aldonza (Pirkko Rütten), die ihn an seine Abenteuer erinnert.

Aufführung heute abend

Als Cervantes aus dem Kerker abgeführt wird, stimmen alle in das große Finale ein, Herzogin, Antonia, der Barbier, die Wirtsleute, Haushälterin oder Äbtissin.

Belohnt wurde das gesamte Ensemble mit überschwänglichem Beifall für eine überzeugende Leistung. "Der Mann von La Mancha" wird auch heute abend in der Eisenlagerhalle aufgeführt.
cw

WAZ, 18.06.2001


zurück