"Rats" nerven die braven Bürger

 

OPER AM GIL: Märchenmusical hat am Montag Premiere

Fast jeder kennt den "Rattenfänger von Hameln" - doch wer kennt "Rats"? Die Oper am GiL präsentiert den alten Märchenstoff in neuem Gewand: musikalisch frisch, aktuell und kritisch.

59 Kinder und Jugendliche der Klassen 6 bis 11 werden das einstündige Musical am Montag, 11., und Dienstag, 12. Januar, jeweils um 19 Uhr im Theater Marl aufführen. Andrea Möller und Gerd Beckmann, Musiklehrer am GiL, kümmern sich seit letztem Frühjahr um die musikalische Produktion. Für die Inszenierung konnte Michael Seewald von der Folkwang-Musikhochschule gewonnen werden.

Der Inhalt: Eine Stadt hat Probleme mit aufmüpfigen Jugendlichen, den "Rats" und ihrem Anführer (Helge Salnikau). Der Bürgermeister (Patrick Matten) träumt davon, seine Stadt per Radikalkur zu säubern, zumal seine Tochter (Annika Firley/Melody Nassiri) mit dem "Gesindel" sympathisiert. Rat und Bürgermeister engagieren den windigen Pfeifer, der schnell aber nicht ganz billig Abhilfe verspricht. Weil der Rat nicht zahlt, rächt sich der Pfeifer, indem er neben den ungeliebten auch die braven Kinder entführt... 

Im Vorprogramm werden Auszüge der für das Frühjahr geplanten Brecht-Revue "Von Alabama bis Bilbao" gezeigt. 

Karten gibt es zum Preis von 6 oder 16 DM an der Abendkasse.


Marler Zeitung, 8. Januar 1999


zurück