Kai aus der Kiste

Musical frei nach dem Kinderbuch von Wolf Durian
und dem DEFA-Film von Günter Meyer


Der Mann von La Mancha



Musik: Johannes Schlecht
Liedtexte: Günter Meyer
Bühnenfassung: Gerd Beckmann

Uraufführung durch die Oper am GiL:

24. November 2007, 19.00 h
25. November 2007, 19.00 h
26. November 2007, 19.00 h
29. November 2007, 10.30 h
in der Aula des GiL


Regie: Kathrin Kloda
Chor / Choreographie: Andrea Möller
Musikalische Leitung: Gerd Beckmann


Kaugummikönig sucht Reklamekönig!

Als Mister Joe Mac Allan aus Virgina diese Anzeige in eine Berliner Zeitung setzt, um denjenigen zu finden, der sein Kaugummi auch in Deutschland berühmt machen wird, hatte er wohl nicht gerade an einen wie Kai gedacht, einen lausigen Zeitungsjungen, gerade mal 13 Jahre alt, mit Händen schwarz wie die Nacht und einer Bande von mehreren hundert weiteren "Schwarzhänden" hinter sich.

Doch Kai, der sich zum Erstaunen des feinen Amerikaners per Kiste in dessen Hotelzimmer liefern lässt, gibt sich von Anfang an siegesgewiss - und das zu Recht! Denn er wird den Auftrag bekommen - da kann Kais schärfster Konkurrent, der diplomierte Reklameagent Herr Kubalski, noch so versiert daherschwätzen. Da können die Kriminalbeamten Schleicher und Fliegenpfiff noch so intensiv gegen Kai und "Die Schwarze Hand" ermitteln, Kai steckt sie alle in die Tasche - und gewinnt!

Wie er das anstellt, ist eine ganz und gar unglaubliche Geschichte, noch heute so frisch wie bei ihrem Erstabdruck in der Jugendzeitschrift "Der heitere Fridolin" 1924. Ein echter Renner der Kinderliteratur wurde von der Oper am GiL endlich als Musical auf die Bühne gebracht.


Der Komponist Johannes Schlecht
Der Drehbuchautor Günter Meyer
Der Kinderbuchautor Wolf Durian


Zu den Bildern
Programmheft als PDF-Datei
Titelsong

Presse




 

zurück